SINGLE POST

Yoga - ein Weg der Achtsamkeit

February 4, 2018

Ein Weg das Gedankenkarusell zu beenden, ist Achtsamkeit! Achtsamkeit ist ein Aspekt der buddhistischen Praxis und in Achtsamkeit liegt die Aufmerksamkeit und das Gewahrsein des Augenblicks. In den busshistischen Lehren wird das Bewußtsein als "Affen-Geist" bezeichnet.

 

Und ist es nicht tatsächlich so, dass sich dieser kurz nach dem Aufwachen meldet. Der "Affen-Geist" - er springt von Ast zu Ast und schaukelt von einem Baum zum nächsten und quirlt in Deinem Kopf herum.

 

Achtsamkeit erfordert ein gewisses Maß an Konzentration, um die Dinge, die da plötzlich im Geist auftauchen zu betrachten. Wenn Du zum Beispiel bemerkst, dass Du wütend bist, würdest Du ohne Konzentration auf die Achtsamkeit wahrscheinlich darüber nachdenken, was Dich wütend macht und wer Dich wütend macht. Dadurch würdest Du der Wut neue Nahrung geben, anstatt sie einfach nur zu betrachten und ihr nachzuspüren, ohne sie zu bewerten, Dich in ihr zu verfangen oder sie zu unterdrücken. Alles darf sein - so einfach ist das! Wenn Du in der wertfreien Betrachtung bist, befreist Du Deinen Geist und bist im Jetzt. Du bist im Moment und gibst Dich der Unbeständigkeit des Lebens hin. Du lernst zu Vertrauen und findest Frieden und Ruhe im Geist.

 

Rumi schrieb darüber ein paar wundervolle Zeilen, die das Thema Achtsamkeit gut beschreiben. Ich mag diese Zeilen sehr und erinnere mich oft daran, wenn doch einmal trübsinnige Gedanken aufkommen:

 

 

Das Gästehaus

 

Dieses menschliche Sein ist ein Gästehaus,
jeden Morgen ein neuer Ankömmling,
eine Freude, eine Depression, eine Gemeinheit;
manch augenblickliche Bewusstheit kommt
als unerwarteter Gast.

 

Empfange und unterhalte einen jeden von ihnen.
Und seien es eine Menge Sorgen,
die gewaltsam dein Haus durchfegen
und das Inventar ausräumen.


Vielleicht bereiten sie dich vor auf eine neue Wonne.

Dem dunklen Gedanken, der Scham, der Angst,
begegne ihnen lächelnd an der Tür, und bitte sie herein.
Ein jeder ist zu deiner Führung gesandt,
aus einer anderen Welt.

 

Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (Rumi), (persischer Mystiker, 1207-1273)

 

Wenn Du magst, kannst Du Dich gern im seelen(t)raum - Raum für ganzheitliche BERATUNG & YOGA, zusammen mit mir, in ACHTSAMKEIT probieren. Am 10. März 2018 von 10:00 bis 14:00 Uhr kannst Du Dich im Achtsamkeitsyoga fallen lassen. Vielleicht ist das der Durchbruch für Dich und die Befreiung für Deinen Geist! Es ist wirklich ganz einfach und der Schlüssel zu Deinem Selbst!

 

Während des Workshops nehmen wir uns Zeit in jeder Asana Zeit durch Deinen Körper zu wandern und mit Ahctsamkeit zu betrachten, wo Du Verspannungen spürst, wo sich Dein Körper stabil und stark anfühlt oder auch wo er schwach ist. Du nimmst Bereiche des Körpers wahr, die eher aktiv sind oder die, die eher pasiv oder empfänglich sind. Außerdem machst Du Dir die Oberfläche des Körpers stärker bewußt, wenn Du ganz genau spürst an welchen Stellen der Körper den Boden berührt oder gegen andere Teiledes Körpers drückt. In vielen Haltungen kannst Du sogar Deine Aufmerksamkeit auf das Innere Deines Körpers schärfen.

 

Dadurch, dass Du Dich so immer stärker auf Deinen Körper einlässt, wirst Du viel Neues an Dir entdecken. Lass Dich einfach überraschen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

​© 2020 by seelen(t)raum